Fußball: Die Schule fürs Leben

Bundesliga am Montag: Langsam reichts mir!

Bundesliga jetzt auch noch am Montag (oder am Sonntag Mittag), langsam reicht es mir wirklich!

Früher, so vor ungefähr 30 bis 40 Jahren, da war alles noch besser (das Wetter, die Bratwurst, das Bier und natürlich Fußball), es war alles klar strukturiert und  ganz einfach.

Jeden Samstag Nachmittag das gleiche („heilige“) Ritual, bei dem „Mann“ nicht gestört werden durfte: Zwei Stunden am Moped, Motorrad oder Auto „schrauben“ (dieses zwischendurch auch mal putzen) und dabei gleichzeitig „Heute im Stadion“ hören.

Hören!! Nicht auf irgendwelchen „Live-Streams“ oder bei Bezahl-Sendern ansehen, und wertvolle Lebenszeit verschwenden. Und wenn dann Manni Breuckmann in´s Mikro brüllte „Tor in Dortmund, Tor in Dortmund, oder Günther Koch am Spiel der „Clubberer“ verzweifelte, wurde sogar kurzfristig der Schraubenzieher weggelegt und das Radio lauter gedreht.

Die einzige Herausforderung war nur, wie schafft „Mann“ es, sich in der kurzen Pause zwischen Ende der Radio-Übertragung notdürftig zu säubern, und genügend Vorrat an Trink- und Essbarem aus dem Kühlschrank herauszuholen.

Ach, das Leben war so einfach. Montag bis Freitag arbeiten, Wochenende Fußball (am Samstag Bundesliga hören und gucken, am Sonntag selber spielen) und wenn der eigene Verein gewonnen hatte, wurde auch manche Niederlage in der Disco klaglos weggesteckt, manchmal wenigstens.

Und jetzt?! An Autos kann „Mann“ nichts mehr schrauben, Fußballer sehen aus wie Pop-Stars und benehmen sich wie Weicheier (WIR spielten früher noch Stundenlang mit gebrochenem Schien- und Wadenbein und Platzwunden wurden zu Hause von Oma genäht!), Discos öffnen erst, wenn „alte Männer“ schon längst tief und fest schlafen und die 1. Bundesliga soll jetzt auch noch am Montag spielen, am Montag!!!

Also für mich ist das nichts mehr, ich gehe dann lieber am Samstag mit meinem Hund spazieren. Ohne Bundesliga und Radio, ohne Manni Breuckmann und ohne dass ich mit schlechtem Gewissen an mein dreckiges Auto denken muss. Denn das fahre ich dann Montag Abend in die Waschanlage. Wenigstens einen Vorteil muss die „Neuzeit“ ja haben…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.