Fußball: Die Schule fürs Leben

Vom Talent zum Leistungsträger

Ein ewiges Talent will niemand sein, aber viele bleiben es. Es genügt einfach nicht, nur tolle Anlagen vererbt bekommen zu haben, sondern man muss auch etwas daraus machen. Bei gleich guten Spielern setzt sich am Ende immer die Mentalität (die Einstellung, der Willen) gegenüber der Qualität durch. Und Qualität kommt bekannterweise nach Felix („Quälix“) Magath von Quälen.

Einer der es wissen muss, Horst Hrubesch – als Spieler Deutscher und Europameister, als Trainer der U21 Nationalmannschaft in 2009 ebenfalls Europameister und Ausbilder unserer Weltmeister – (Neuer, Hummels, Boateng, Khedira, Özil, Höwedes) hat den Weg zum Erfolg noch einfacher ausgedrückt: Arbeit, Arbeit, Arbeit!

Und neben viel Arbeit gehört auch ein entsprechendes Konzept dazu. Sich seiner eigenen Stärken bewusst sein, ehrgeizige Ziele setzen, Leidenschaft im Tun und nach Rückschlägen „Immer weiter, Immer weiter!“ Aber auch die Ratschläge von anderen (Trainer, Betreuer) annehmen und bereit sein, immer dazu zu lernen. Und gerade wenn man in einem Team spielt, ist natürlich entsprechender Mannschaftsgeist (respektvoller Umgang, Unterstützung der Mitspieler) unverzichtbar.

Man könnte es auch wie folgt zusammenfassen:

  • Erfolg = 10% Inspiration (Talent) + 90% Transpiration
  • Um Dein Können zu beweisen, MUSST DU WAS TUN!
  • Um Deinen Willen durchzusetzen, MUSST DU KÄMPFEN!
  • Um das Glück zu zwingen, MUSST DU ES VERSUCHEN!

Oder halte Dich einfach an das Erfolgsrezept von Pele:
„Erfolg ist kein Zufall. Er kommt zu uns durch harte Arbeit, Ausdauer, Lernen, Aufopferung und vor allem Liebe zu dem was wir tun oder lehren.“

Stichworte:, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.